Wer nicht geniesst wird ungeniessbar

Erinnerst du dich an deinen letzten Genussmoment oder wann konntest du das letzte Mal wirklich geniessen? Vielleicht hast du auch so Genusshemmer im Kopf wie "zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen" und erlaubst dir nicht oder nur selten zu geniessen. Warum nicht einmal umdrehen und sagen zuerst der Genuss und dann die Arbeit? oder Genuss zwischendurch..?

 

Mit bewusstem Genuss können wir selbst für gute Gefühle sorgen und aktiv etwas für unsere physische und psychische Gesundheit tun.

Dafür kannst du dich an den sieben Genussempfehlungen orientieren. Über diese spreche ich in dieser Podcast-Folge "Wer nicht geniesst wird ungeniessbar" und zum Schluss machen wir noch eine kleine Gedanken-Genussreise zusammen.

 

Die sieben Genussempfehlungen:

 

  • Genuss braucht Zeit
  • Genuss darf erlaubt sein
  • Genuss geht nicht nebenbei
  • Weniger ist mehr
  • Genuss ist individuell
  • Ohne Erfahrung kein Genuss

 

 

Noch mehr Genuss: genusstraining.ch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0