Die personenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers

Beim personenzentrierten Ansatz nach C. R. Rogers wird davon ausgegangen, dass der Mensch in der Lage ist, sich zu entwickeln und zu wachsen. Das zeigt folgende Aussage von Rogers: «Das Individuum verfügt potenziell über unerhörte Möglichkeiten, um sich selbst zu begreifen und seine Selbstkonzepte, seine Grundeinstellungen und sein selbstgesteuertes Verhalten zu verändern.» Dabei spielt im Begleitungsprozess die Coach-Kunden-Beziehung eine wesentliche Rolle.

 

Quelle:

 

Rogers Carl R. (1981), Der neue Mensch, 11. Auflage 2017, Klett-Cotta, Stuttgart

 

Weitere wertvolle Informationen zu Carl Rogers und zur Theorie gibts auf der Seite carlrogers.de


«Je mehr ich einfach gewillt bin, inmitten dieser ganzen Komplexität des Lebens ich selbst zu

sein, und je mehr ich gewillt bin, die Realitäten in mir selbst und im anderen zu verstehen und zu akzeptieren, desto mehr Veränderung scheint in Gang zu kommen.» Carl R. Rogers